post

Arabisches Deko

Wenn für Sie üppige, opulente Ausstattungen ansprechend klingen, und Sie sich damit umgeben wollen, sollten Sie Ihr Haus oder Wohnung im arabischen Stil eingerichten. Arabische Architektur und Dekoration beeinflusst viele der Mittelmeer Stilrichtungen, darunter Griechisch, Spanisch, Französisch und Italienisch. Starke arabische Einflüsse sind in den marokkanischen Innenräume gesehen, der Stil der am engsten mit dem arabischen Stil verbunden ist. Islamischen Kultur spielt eine wichtige Rolle sowohl bei dem marokkanischen als auch dem arabischen Design. Traditionelle arabische Themen reichen von rustikalem Interieur im Stil der Beduinen, “Arabische Nächte“, bis zu palastartigen Innenräumen. Moderner arabischer Stil hat den gleichen minimalistischen Look wie die europäischen und amerikanischen Design-Stile.

Vielleicht ist das wichtigste Element der arabischer Dekoration ist die Verwendung von bunten Textilien mit einer reichen Vielfalt von Mustern und Texturen. Verwenden Lagen schöner Stoffe und Textilien mit persischen Teppichen, Kissen, Sitzkissen, Wandteppiche, Flur Läufer und Gardinen. Die arabisch inspirierte Innenausstattung hat mit Stoff bezogene Wände und Decken, wodurch ein zeltartiger Effekt erzielt wird. Stoff kann über Tische, Truhen und Bänke geschichtet oder als Wandkunst gestaltet werden. Zu den rustikalen Stoffen gehören handgewebte Ziege, Lamm und Kamelwolle. Luxuriöse Stoffe umfassen Seide, Satin, Samt und Kaschmir. Mischen Sie Muster mit schmalen und breiten Streifen, Zickzack, arabische Kalligraphie und verschiedenen abstrakten oder geometrischen Mustern. Fügen Fransen und Quasten an Kissen und Vorhang Raffhalter oder suchen Sie nach Material was Sie bereits besitzen. Decken Sie Fenster mit eleganten Girlanden, Kaskaden, jabots, Schal Schabracken und Schabracken ab.

Möbel wie wir sie in westlichen Gefilden kennen, werden eher selten in der arabischen Kultur verwendet. In erster Linie gibt es niedrige Sitzgelegenheiten, sowie Truhen zur Aufbewahrung von Kleidung und persönlichen Gegenständen. Der bei uns gebräuchliche Begriff „Sofa“ kommt von dem arabischen Wort „Suffah“, und bedeutet Bank oder Plattform. Anstelle auf Tischen, werden Speisen und Getränke auf Messing oder Kupfer Tanletts mit ausklappbaren Stützen serviert. Holzmöbel werden in der Regel mit kunstvoll geschnitzten abstrakten und geometrischen Mustern verziert. Teile des Entwurfs werden ausgeschnitten und die Zwischenräume mit unterschiedlichen Arten von Inlays aus Hölzern wie Nussbaum, Palisander, Zitronenholz, Pfirsich Holz und funkelnden Perlmutt-Perlen gefüllt.

Unterhalten Sie Ihre Gäste mit eleganten arabischen Tee-Sets auf Kupfer, Messing oder Nickel Tabletts. So servieren Sie Ihrem besuch stilvoll die zubereiteten Speisen und Getränke.

Marokkanischen Keramik
Marokkanischen Keramik wie beispielsweise Vasen, Urnen und Tajine Töpfe, bunte marokkanische Teegläser oder Porzellan, türkische Dekanter. Asseccoires mit Perlmutt Einlagen Dekor, Spiegel und Bänke, marokkanische Hocker die als Sitzgelegenheit oder als Tische benutzt werden, runden das Gesamtbild ab. Nicht zu vergessen eine exotische Beleuchtung, da gibt es Tausendundeine Möglichkeit. Viel Spaß !!

post

Marokkanische Lampen

Orientalische Lampen sind stilvolle Wohnaccessoires! Der Orient bietet viele Arten von Lampen, die sich in Form, Farbe, Größe, Material und Herstellung unterscheiden. Sie können sowohl Wandlampen und Deckenlampen als auch Stehlampen finden bei einen Laden wie Ghalia Deutschland. Die klassischen marokkanischen Hennalmpen bestehen aus echtem handgefärbtem Leder. Die Glaslampen und Glaslaternen werden in aufwendiger Handarbeit gefertigt und somit haben Sie mit jeder Lampe ein Unikat. Wenn Sie Ihrer Wohnung eine besondere Note verpassen wollen oder wenn Sie genug von diesen Einheitslampen haben, wie sie in der westlichen Welt üblich sind, dann sind orientalischen Lampen genau das Richtige für Sie. Die warmen Farben wirken sich positiv auf die Stimmung der Menschen aus. Damit tuen Sie auch etwas für Ihr Wohlbefinden und holen sich mit Lampen aus Marokko diesen Traum aus 1001 Nacht in Ihr Wohnzimmer, Schlafzimmer, oder jedes beliebliche Zimmer in Ihrem Haus oder Wohnung.

Schöne arabische Lampe in Aktion
Hennalampen vereinen marokkanische Schmiedekunst mit traditioneller Hennamalerei. Sie werden auch Lederlampen oder Hennaleuchten genannt. In Marokko werden sie aus Eisen handgeschmiedet, und dann mit echtem Ziegenleder bespannt, vernäht und danach mit Henna Ornamenten handbemalt oder aber auch naturbelassen. Ob als Stehlampe, Deckenlampe, Wandlampe, Stehleuchte oder Tischlampe, Hennalampen aus Marokko spenden mit ihrem einzigartigen Stil ein warmes, angenehmes Licht.

In Marokko wird seit Jahrhunderten nach gleichen Methoden und Standards gefertigt. Diese Tradition, diese Unveränderlichkeit, ist auch heute noch deutlich spürbar und verleiht den lokalen Produkten ihren warm nostalgischen Reiz. In der mittelalterlich anmutenden Altstadt von Marrakesch, im Herzen von Marokko, gibt es ausgehend von einem zentralen Platz einen tausend Jahre alten Souk. In diesem Straßengeflecht gibt es einen Markt, eine endlos erscheinende Anreihung von kleinen Läden. Diese bieten auf engstem Raum ein überaus reichhaltiges, breitgefächertes Angebot an Waren. Hier ist nichts industriell gefertigt. Es gibt dort nur handgefertigte Waren. Dabei stechen vor allem einige charakteristisch marokkanischen Waren mit eigenen, einzigartigen Eigenschaften heraus, wie Lederwaren, Holzmosaike, Messingprodukte, Lampen und andere Beispiele lokaler Handwerkskunst. Die Souks sind die besten und preiswertesten Einkaufsmöglichkeiten. Bei einem Bummel durch die Souks können Sie oft den Handwerkern über die Schulter schauen. In den Hauptgassen von Marrakesch und Fes werden hauptsächlich Touristenwaren angeboten. Qualitätswaren finden sie in den kleinen Seitengassen, abseits vom Touristenrummel. Jede Gasse ist nach Branchen unterteilt, wie z.B. Töpferwaren, Schmiedekunst usw.

Ein wichtiger Punkt! Handeln nicht vergessen! Meist erscheinen die Preise fast an das westliches Preisniveau heranzureichen. Um so mehr ist man überrascht wie sehr man doch den Preis durch kräfiges „feilschen“ drücken kann.

In der nordmarrokanischen Stadt Tetouan wird vor allem Messigguss zu Kerzenhaltern, Leuchtern und Lampen verarbeitet.

post

1001 Nacht Dekor

post

Orientalische Kissen

Will jemand eine Ecke in einem Zimmer, oder gar ein ganzes Zimmer orientalisch gestalten, so ist eines ganz gewiß, es geht nicht ohne die entsprechenden Kissen. Für mich fing das Interesse an Orient-Kissen mit den Filmen in meiner Kindheit an. Die Ausstattung in Filmen wie, „Der Dieb von Bagdad“, „Ali Baba und die vierzig Räuber“ oder „Sindbad der Seefahrer“ und viele mehr, war voll gespickt mit allen nöglichen Arten und Formen von Kissen. Das sah immer sehr farbenfroh, gediegen oder manchmal auch luxuriös aus. Einen Eindruck behielt es aber immer, es sah sehr sehr gemütlich aus.

Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Magazinen, Webseiten oder sogar Fernseh-Shows, die praktische Hinweise zum selber machen liefern. Sicher man kann sich damit helfen. Aber ich weis ja nicht wie Sie denken, aber für meinen Teil möchte ich es gerne originalgetreu haben. Was es da für Kissen gibt, das ist einfach enorm. Da gibt es Sitzkissen, Lendenwirbel Kissen, Nackenrollen, Meditations Kissen, Wendekissen, Yoga Kissen oder einfach Deko Kissen. Das geht soweit bis zu kleinen Kissen gefüllt mit getrockneten Blumenblüten und allen möglichen Essenzen, um Ihrem persölichen „Palast der Winde“ die richtige Duftnote zu geben. Sie werden sich wie die Maharani oder der Pascha in Ihrem Zuhause fühlen.

Die Vielfalt der Formen und Arten wird nur noch von der unendlichen Auswahl von Farben und Designs übertroffen (Nehmen Sie zum Beispiel einen Blick auf Ghaliashop.de/Kissen-und-Sitzkissen  um eine Vorstellung zu bekommen). Ich denke da kommt der Geschmack von Niemandem zu kurz. Da sind zum Beispiel die Kissen aus Kutch eine Stadt in Gujrat, Indien. Sie sind bekannt für ihre feinsten Stickereien. Die Frauen aus dem Kutch Gebiet haben faszinierend feine Stickereiarbeiten entworfen, mit geometrischen Motiven und Spiegeln in der Größe von Stecknadelköpfen. Oder Bakmahl Kissen aus Pakistan und Afghanistan mit einem Sarough, Khal – Mohamadi oder Andkhoz Design. Sehr sehr feine Arbeiten. Es gibt auch sehr schöne, aber auch etwas teurere, handgemachte Teppich Kissenbezüge aus Afghanistan, auch bekannt als Balisht. Antike bestickte Seidenkissen aus Usbekistan die aus der Mitte des 20. Jahrhundert stammen sind auch sehr fein gearbeitet und farbenfroh. Als Suzani bezeichnet man großformatige, mit Seiden- oder Wollstickereien verzierte Baumwollstoffe aus dem zentralasiatischen Raum, vorwiegend aus Usbekistan beziehungsweise Suzanis aus Nurota, sowie Turkestan.

Sitzkissen für den Garten
Die großformatigen Stickereien dienen traditionell als Wandbehänge zur Ausschmückung der Wohnräume in den Häusern und Jurten der Nomaden. Je nach Region fertigen die Bewohner Usbekistans jedoch auch kleinere Stickereien, Meditationskissen und Kleidung auf diese Art an. Ein Suzani ist traditioneller Teil der Mitgiftund wird hierzu entweder aus Anlass der bevorstehenden Hochzeit hergestellt oder ein bereits in der Familie befindlicher wird der Braut vererbt.

post

Tipps für die Preisverhandlungen / Feilschen in türkischen Märkten

Was auch immer Sie auf Ihren Reisen kaufen wollen, verhandeln/feilschen Sie. Das gilt für die Türkei und alle Bazare, Souks und andere Märkte im Mitlleren Osten, Nordafrika, ja sogar im gesamten asiatischen Raum. Feilschen ist in der Türkei, und vielen anderen Ländern, eine Tradition. Käufer in Europa und Amerika verhandeln wenn sie Autos, Häuser oder Luxusobjekte kaufen, um den Preis zu reduzieren. In der Türkei umfasst das Feilschen auch viel weniger wertvolle Gegenstände. Vor allem Unikate, handgefertigte Waren wie Teppiche, Kunsthandwerk und Gegenstände die nicht auf standardisierte Märkte gehören. Es ist in vielen Fällen auch durchaus möglich über Hotelzimmer zu verhandeln. Für viele Menschen aus westlichen Ländern ist handeln eher langwierig und unangenehm. Überwinden Sie es !! In der Türkei ist verhandeln/feilschen sowohl eine soziale als auch eine Geschäftsprxis, und kann angenehm sein, wenn man es richtig macht.

Marktverhandlungs
Nachfolgend möchte ich Ihnen einige Tipps hierzu geben.

  • Informieren Sie sich über den Markt eines Produktes in mehreren Läden, mindestens drei, bevor Sie in Verhandlung gehen. Feilschen sie nur wenn Sie auch wirklich etwas kaufen wollen. Das gilt besonders in Teppich Geschäften.
  • Zeigen Sie keine Begeisterung für die gewünschte Ware. Setzen Sie Ihr Pokerface auf. Preisfragen sollten anfangs nicht gestellt werden. Wenn Sie fragen, dann für mehrere Teile ob sie an ihnen interessiert sind oder nicht. Stellen Sie den Gegenstand wo Sie sich wirklich für interessieren als so lala hin, nichts besonderes.
  • Manche Menschen sind bekümmert wenn sie herausfinden das jemand eine Ware günstiger gekauft hat. Machen Sie sich keine Gedanken! Entscheiden Sie, was Sie denken das der Artikel Wert ist. Haben Sie sich entschieden, zahlen Sie nicht mehr als das. Was kann man falsch machen? Definitionsgemäß haben Sie den Gegenwert für Ihr Geld bekommen.
  • Lassen Sie den Ladenbesitzer den ersten Preis machen. Falls er fragt: „Was wollen Sie zahlen?“wiederholen sie Ihre Frage nach „Was kostet es?“. Der Preis des Händlers ist höher als das was sie Beide erwarten. Es gibt da keine Richtlinie oder Formel wie hoch ein Gegenangebot sein sollte. Es sollte deutlich weniger sein, die Hälfte oder sogar ein Viertel, je nach dem wie überteuert es scheint. Wenn das Gegenangebot viel zu niedrig ist, wird der Händler wissen das Sie den Markt nicht kennen (siehe ersten Punkt). Wenn Sie mehrere Produkte kaufen ist das Feilschen einfacher. Seien Sie kein Pfennigfuchser, wenn der Unterschied nur ein paar Türkische Lira sind.
  • Handeln Sie einen Barpreise aus, da Gebühren für Reiseschecks oder Kreditkarten gegebenenfalls den kaufen sehr verteuern. Wenn Sie sich auf einen Preis geeinigt haben, ist das ein mündlicher Vertrag und es besteht Kaufpflicht. Seien Sie vorsichtig mit „Kostenloser Lieferung“. Es können viele mögliche und unmögliche Gründe entstehen das es nicht funktioniert. Wenn es irgendwie geht nehmen Sie die Ware gleich mit.

Viel Spaß bei Ihrem Kauf und auf Ihrer Reise.